Notausstiege

Für horizontal angebrachte Abschlüsse von Notausgängen („Notausstiege“) existiert keine Einzelvorschrift, in der Vorgaben für Konstruktion, Bau und Prüfung solcher Produkte geregelt sind. Daher müssen vor der Konstruktion unterschiedliche Normen und Forderungen beachtet werden, um die genannten Produkte für den Ernstfall anwendungs- und funktionssicher zu gestalten.

Grundlegend ist in dieser Hinsicht § 319 STGB: „Wer bei Planung, Leitung oder Ausführung eines Baues oder des Abbruchs eines Bauwerks gegen die allgemeinen Regeln der Technik verstößt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

Wir haben verschiedene Abdeckungstypen im Lieferprogramm, die zur Verwendung als Notausstieg geeignet sind. Sie verfügen allesamt über Öffnungshilfen oder -antriebe, die ein zuverlässiges Öffnen der Abdeckung im Notfall gewährleisten – auch bei Stromausfall! Eventuell zusätzlich erforderliche Ausstattungsdetails wie Warnleuchten, Signalhörner oder Begleitheizung bieten wir auf Wunsch gerne an.

Die Eignung als Notausstieg unserer hydraulischen Abdeckungen sowie der Bodentore mit Gegengewicht haben wir vom TÜV Süd prüfen lassen. Für die Bodentore mit Gegengewicht liegt darüber hinaus eine behördliche Zustimmung im Einzelfall vor.

Auch der Einbau und die Wartung unserer Notausstiege gehört zu unserem Lieferumfang!

 
Sitemap
Impressum
AGB
Kontakt
Home

EJ Deutschland GmbH   Hellerwaldstr.6   56154 Boppard   Tel: 0049 (0)67428722-0   Fax: 0049 (0)67428722-50